25072007_145012_200.jpg
Foto: obs/AVM GmbH
Berlin (ots) - Im FRITZ! Labor stehen wieder neue spannende Features zum Ausprobieren bereit. Ab sofort können sich Anwender die neuen Laborversionen rund um die Optimierung der DSL- und WLAN-Verbindung unter
www.avm.de/labor kostenfrei herunterladen. Die DSL-Technik entwickelt sich laufend weiter. Deshalb optimiert AVM kontinuierlich die DSL-Übertragungstechnik für seine FRITZ!-Produkte. Von der aktuellen Laborversion für DSL profitieren vor allem Anwender mit längeren Teilnehmeranschlussleitungen. Je länger die Leitung von der Vermittlungsstelle zum Teilnehmer - die so genannte letzte Meile -, desto niedriger ist die Datenübertragungsrate. Die neue Laborversion berücksichtigt mit speziellen Anpassungen die Bedingungen längerer Anschlussleitungen und sorgt so für eine störungsfreie und schnellere Datenübertragung auch in den DSL-Grenzbereichen.

___portal_aktiv: computer___ ___portal_design: ___ Schnelles DSL auch bei langer Leitung und optimierte WLAN-Verbindungen
Im FRITZ! Labor gibt es rund um WLAN interessante neue Funktionen. Kabellose Verbindungen werden immer beliebter. Deshalb kann es gerade in Mehrfamilienhäusern vorkommen, dass die WLAN-Verbindung durch Funknetzwerke der Nachbarn beeinträchtigt wird. Abhilfe schafft die neue Laborversion für WLAN im FRITZ! Labor. Der WLAN-Autokanal prüft, welche Kanäle durch benachbarte Funknetzwerke belegt sind und wählt automatisch einen störungsfreien WLAN-Kanal. So sorgt der WLAN-Autokanal für eine leistungsfähige Funkverbindung. Ein weiterer Bestandteil der WLAN-Laborversion ist die Funktion Transmission Power Control (TPC). Dabei wird die Funkleistung automatisch an das individuelle WLAN-Umfeld angepasst. Befinden sich die FRITZ!Box und der kabellos verbundene Computer im gleichen Raum, reduziert die FRITZ!Box die Funkleistung. Wenn beide räumlich weiter entfernt und von einer Wand getrennt sind, dann wird entsprechend mehr Sendeleistung benötigt. Die FRITZ!Box sorgt für eine optimale Verbindungsqualität mit so wenig Sendeleistung wie möglich. Damit wird Strom eingespart und die Funkemission verringert. Der Energiemonitor der FRITZ!Box zeigt die aktuelle WLAN-Sendeleistung und den Durchschnittswert der letzten 24 Stunden.

Immer wieder etwas Neues im FRITZ! Labor Das FRITZ! Labor von AVM ist bei FRITZ!Box-Anwendern sehr beliebt, da es die Möglichkeit bietet, spannende Funktionen für die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 vorab auszuprobieren und zu kommentieren. Die Betaversionen im FRITZ! Labor werden vielfach Bestandteil der regulären FRITZ!Box-Firmware. Regelmäßig werden im FRITZ! Labor neue Funktionen veröffentlicht. Aktuell gibt es fünf Bereiche im FRITZ! Labor: DSL-Technologie, WLAN, USB-Anschluss, HD-Telefonie und VPN.
Sie befinden sich hier: AVM FRITZ! Labor - Schnelles DSL auch bei langer Leitung   (C2175)
Copyright © 2000 - 2020 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-IT-News.de | 01.12.2020 | CFo: Yes  ( 0.665)