Buchhaltungssoftware – die umfassende Unterstützung fürs Büro? - abbildung abstrakt ansicht auskunft bestellen binär blau cocosnuss codierung computer curtain daten datenspeicher digitales elektronik entwerfen entwicklung glühend grafik holes internet korridor licht locher meldung network null nummern pc profilstahl röhren software strömen symbol technologie transfer virtuell vorschlag.Buchhaltungssoftware – die umfassende Unterstützung fürs Büro?

Durch den Aufstieg der elektronischen Medien haben sich in den letzten Jahren hervorragende Perspektiven für die Buchhaltung entwickelt. Mussten früher Rechnungen auf Papier verschickt, sortiert und archiviert werden oder Steuererklärungen von Hand verfasst und ans Finanzamt geschickt werden, ist dies heute in elektronischer Form möglich. Die Büroarbeit insgesamt ist leichter geworden. Abseits von der Buchhaltung haben sich die Textverarbeitung durch bekannte Microsoft-Programme, die Kommunikation mit Geschäftspartnern durch zahlreiche E-Mail-Anbieter und nahezu unbegrenzte, schnell zugängliche Informationsmöglichkeiten durch Suchmaschinen entwickelt. Unternehmen können sich und ihr Angebot in Details professionell im World Wide Web präsentieren, Kunden generieren und ihre Geschäfte betreiben.

Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine

In Zeiten der Globalisierung sollte jeder Selbstständige, jedes Kleinunternehmen und jede große Firma ihre Buchhaltung und ihr Controlling ernst nehmen. Ein ständiger Überblick über die finanzielle Situation eines Betriebs ermöglicht eine mittel- und langfristige Planung, die Erstellung einer korrekten Bilanz oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR), korrekte steuerliche Angaben an das Finanzamt und eventuelle Rückzahlungen. Buchhaltung kann auch mithilfe von Steuerberatern oder Lohnsteuerhilfevereinen gelingen. Mit Verantwortlichen auf beiden Seiten müssen jedoch zunächst Termine gefunden werden. Bei Steuerberatern sind häufig hohe Honorare für eine Beratung fällig. Bei Vereinen ist eine Mitgliedschaft zu bezahlen. Die gebotenen Hilfestellungen sind im Regelfall äußerst zuverlässig, da Fachleute dort arbeiten.

Software für die Buchhaltung

Für eine umfassende Büroarbeit eignen sich diese Lösungen jedoch nicht. Wer neben hilfreichen Steuertipps noch Unterstützung für das Schreiben von Rechnungen und Aufträgen braucht, seine Ein- und Ausgaben als Grafiken aufbereitet sehen will und die Daten unkompliziert direkt über ELSTER an das Finanzamt senden will, sollte auf professionelle Lizenzprogramme wie beispielsweise Lexware Büro Easy zurückgreifen.

Solche Programme kann man meist einen Monat lang testen. Die Anschaffungskosten danach amortisieren sich jedoch im Gegensatz zu Lohnsteuerhilfevereinen oder Steuerberatern recht schnell, insbesondere bei Kleinunternehmen oder Selbstständigen. Diese wollen oder können sich häufig keine zusätzliche Buchhaltungs-Fachkraft leisten. Dennoch wollen sie als Laien einfach mit Lizenzprogrammen zurechtkommen. Dies wird bei dem genannten Programm durch ein Startinterview und eine umsichtig ausgearbeitete Benutzeroberfläche gewährleistet.

Lizenzierte Buchhaltungssoftware wird durch unabhängige Prüfergesellschaften in regelmäßigen Abständen getestet. Im Gegensatz zu Freeware wie MonKey Office aktualisieren Anbieter kostenpflichtiger Software ihre Produkte, sodass Änderungen bei rechtlichen Bestimmungen automatisch integriert werden. Kostenlose Software bietet auch Basisfunktionen der Buchhaltung wie das Eintragen der Einnahmen und Ausgaben oder die Verwaltung von Forderungen und Verbindlichkeiten. Äußerlich orientieren sich diese Programme an Microsoft-Anwendungen.

Fazit

Jedes Büro hat ähnliche Anforderungen, jedoch in unterschiedlichem Ausmaß. Kleinunternehmen und Selbstständige sollten Buchhaltungssoftware testen. Sie könnten Personal, Zeit und damit bares Geld sparen und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Nur für Kleinstkörperschaften eignet sich die kostenlose Software. Fundierte Hilfe in Steuersachen bieten auch Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine, jedoch fehlt die Komponente der Unterstützung bei den alltäglichen Büroarbeiten, die vom Unternehmen selbst geleistet werden müssen.
Windows 10 kommt im Herbst 2015
Windows 10 kommt im Herbst 2015

Windows 10 kommt im Herbst 2015 Microsofts neue Software Windows 10 soll Anfang Herbst 2015 und damit später als zunächst gedacht auf dem Markt erscheinen. Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner hat seine Aussage, Windows 10 würde im Spätsommer 2015 ...  mehr
Datenbrillen & Virtual Reality - Einsatzmöglichkeiten in der Industrie
Datenbrillen & Virtual Reality - Einsatzmöglichkeiten in der Industrie

Datenbrillen & Virtual Reality Einsatzmöglichkeiten in der Industrie Weltweit arbeiten zahlreiche Hersteller fieberhaft an der Entwicklung von Datenbrillen und anderen Virtual-Reality-Systemen, wie beispielsweise Head-up-Displays. Sie sind sich sicher: VR-Technologie ...  mehr
Cloud Computing: Was ist neu?
Cloud Computing: Was ist neu?

Cloud Computing Was ist neu? Noch werden die Cloud-Angebote von den meisten in Deutschland ansässigen mittelständischen Unternehmen eher kritisch beäugt. Für das Ablegen der sensiblen innerbetrieblichen Datenpakete auf externen Servern kann sich auch 2015 noch ...  mehr
Die Apple Smartwatch ist endlich da – und ziemlich teuer
Die Apple Smartwatch ist endlich da – und ziemlich teuer

Die Apple Smartwatch ist endlich da und ziemlich teuer Apple hatte lange Zeit ein Geheimnis um die eigene Smartwatch gemacht. Samsung hat schon mehr als ein Jahr mit der Gear einen entsprechende Uhr auf dem Markt und Sony bietet sogar noch länger eigenen Smartwatch ...  mehr
Projektmanagement – was ist das eigentlich?
Projektmanagement – was ist das eigentlich?

Projektmanagement was ist das eigentlich? Projekte haben im Geschäftsbereich ein bestimmtes Ziel, zum Beispiel die Erstellung einer Webseite, die Einrichtung eines neuen Arbeitsplatzes oder auch die Erstellung einer Werbeanzeige – all diese Vorhaben müssen innerhalb ...  mehr
Intel stellt Compute Stick vor: HDMI-Stick mit Windows 8.1
Intel stellt Compute Stick vor: HDMI-Stick mit Windows 8.1

Intel stellt Compute Stick vor HDMI-Stick mit Windows 8.1 Intel stellt in diesen Tagen seine neueste Entwicklung vor: Einen Compute Stick, der als Billig-Rechner im Mini-Format daherkommt. Dieser kleine Ersatzcomputer läuft sowohl unter Windows 8.1 wie auch unter ...  mehr
Sie befinden sich hier: Buchhaltungssoftware – die umfassende Unterstützung fürs Büro?   (C31843)
Copyright © 2000 - 2020 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-IT-News.de | 20.09.2020 | CFo: Yes  ( 0.409)