21042009_123941_200.jpg
Foto: Canaon
(KK - Hannover) Canon präsntierte jüngst seine beiden Ultraweitwinkel-Tilt-und-Shift-Objektiv TS-E 17 mm 1:4 L und dem Weitwinkel-Tilt-und-Shift-Objektiv TS-E 24 mm 1:3,5 L II. Beide Objektive sind geeignet für Canons EOS-Kameras (Electro-Optical System). Canon selbst, sieht laut seiner Pressemitteilung den Einsatz diese Objektive hauptsächlich in der Architekturfotografie, also vor allem dort, wo man große Flächen mit einem Fischauge ablichten muss. Normale 35mm Objektive kommen da schnell an ihre Grenzen. Klar ist auch, dass diese Objektive sich hauptsächlich für Hobby- und Profifotografen eignen, auch wenn durch die EOS-Kameras das Fotografieren nun günstig geworden ist. Schließlich braucht der Anwender keinen teure Filmentwicklung mehr zu bezahlen. Beide Objektive bieten eine Verschwenkung im Bereich von ±12 Millimetern. Der Neigebereich beträgt ± 6,5 Grad beim TS-E 17mm 1:4L und 8,5 Grad beim TS-E 24 mm 1:3,5 L II. Der Shift-Mechanismus ist um +/-90 Grad rotierbar für eine Schwenkung in jede Richtung; der Tilt-Mechanismus ermöglicht die Rotation um +/-90 Grad für eine Neigung abhängig von der Shift-Position.


Neu ist auch der Polarisationsfilter mit den Durchmessern 52 Millimeter bis 72 Millimeter. Die Filter des Typs PL-C B verringern Reflexionen von Glas- oder Wasseroberflächen, eignen sich aber auch zur Abbildung des Himmels mit stärkerer Blautönung.

Preislich gesehen, sind die beiden Objektive eindeutig etwas für den Profibereich. Aber auch bei Hobby-Fotografen, die einen großzügigen Geldbeutel besitzen, dürfte dieses Stück Technologie  Herzen höher schlagen lassen.

Verfügbar im Handel ab  April 2009
TS-E 17 mm 1:4 L   2399* Euro
TS-E 24 mm 1:3,5 L II   2099* Euro


*UVP inkl. MwSt. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Stand: Februar 2009.
 
Sie befinden sich hier: Canon bietet neue Spezialobjektive für seine EOS-Kameras an   (C14089)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-IT-News.de | 12.12.2019 | CFo: Yes  ( 0.741)