Häufige Fehler bei der Entwicklung von Apps

28072014_115828544_1000.jpg


Bevor eine App veröffentlicht wird, sollte nochmals gründlich geprüft werden, ob nicht ein Fehler bei der Entwicklung begangen wurde. Diese Fehler können zu großen Problemen führen, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behoben werden. Wenn eine mobile Applikation fehlerhaft ist und nicht einwandfrei eingesetzt werden kann, führt dies zu vielen Desinstallationen und negativen Rezessionen, die sich schlecht auf das App-Store-Ranking auswirken. Doch besonders Privatpersonen, die eine App entwickeln lassen, sind sich oft überhaupt nicht darüber im Klaren, dass ein Fehler bei der Entwicklung gemacht wurde.

Die häufigsten Fehler beim Erstellen von Apps

Einer der größten Fehler in der Entwicklung ist die Vernachlässigung der Benutzerfreundlichkeit. Ist der Aufbau einer App schwer zu verstehen oder ist ihre Bedienung umständlich, generiert dies ein negatives Gefühl bei den Benutzern und sie werden die Anwendung vermutlich schnell wieder löschen. Hierbei spielt natürlich auch das Design eine große Rolle. Dies richtet sich jedoch immer nach der Zielgruppe, die vorher gründlich analysiert werden muss. Eine App für Kinder muss ein anderes Design und einen anderen Aufbau haben als eine Gesundheits-App oder eine Applikation, die geschäftlich genutzt wird.

Zudem muss darauf geachtet werden, dass die Anwendung mit möglichst allen Bildschirmgrößen kompatibel ist. Hierbei sind beispielsweise die unterschiedlichen Größen von iPhone 4 und iPhone 5 zu beachten. Noch gravierender sind die Unterschiede jedoch bei Android. Für den Benutzer ist es sehr ärgerlich, wenn die App auf seinem Bildschirm nicht richtig angezeigt wird. Es ist natürlich nicht notwendig, dass eine Applikation auf jeder Plattform verfügbar ist. Jedoch sollte sie auf den gewählten Plattformen für alle Bildschirmgrößen verfügbar sein.

Ein weitetet Fehler ist es, den Kunden zu einer Registrierung zu „zwingen“ bevor er überhaupt weiß, was die App bietet. Eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, wäre eine Vorstellung der App mit Beschreibung ihrer wichtigsten Funktionen und einer Art Testbereich, in dem der Benutzer die App ausprobieren kann ohne sich zu registrieren. Dadurch können ihm die Vorteile und Funktionsweise der App gezeigt und Vertrauen aufgebaut werden und er ist bereit, eine Registrierung zu tätigen.

Auch sollte jede App die Möglichkeit bieten auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche angepasst zu werden. Es muss sich hierbei um keine großen Anpassungen handeln. Jedoch erzeugt die Möglichkeit der Personalisierung der App beim Benutzer den Eindruck, dass die App besser zu ihm passt. Zudem vermittelt es das Gefühl, dass der Benutzer persönlich wichtig für die Entwickler ist.

Fehler nach der Veröffentlichung der App

Doch auch noch nachdem die App erfolgreich veröffentlich wurde, können Fehler gemacht werden. Der schwerwiegendste hierbei ist die Vernachlässigung von Feedback. Der Entwickler bzw. Initiator der App muss sich darüber im Klaren sein, dass Kritik per se nicht negativ ist, da er nur so aus seinen Fehlern lernen und die App verbessern kann. Wird dieses Feedback jedoch nicht ernst genommen, kann das schlimme Folgen für den Erfolg der Anwendung haben. Ein Benutzer, dem die App grundsätzlich gefällt, aber ein konkretes Problem mit ihr hat, das nicht behoben wird, ist eher dazu geneigt, die App wieder zu löschen. Wenn er jedoch merkt, dass sein Anliegen ernst genommen und an einer Lösung gearbeitet wird, stehen die Chancen gut, dass er der App treu bleibt und auch Freunden und Bekannten davon erzählt.

Ein anderer Fehler ist die Vernachlässigung der Wartung. Jede App muss an neue Situationen angepasst werden und auf Fehler reagieren. Kostenlose Updates werden von den Benutzern erwartet und als selbstverständlich angesehen. Durch die rasanten Entwicklungen im Bereich der Technik sind auch Apps schnell veraltet. Daher müssen sie regelmäßig an die neuesten Bedingungen angepasst werden.

Einer der schlimmsten Fehler, die passieren können, ist ein Problem mit der Sicherheit. Benutzer geben häufig Daten in ihren Apps ein, von denen sie aber nicht möchten, dass sie verbreitet werden. Sie vertrauen darauf, dass ihre Daten geschützt sind. Wenn eine Anwendung allerdings ein Problem mit der Sicherheit hat und gegebenenfalls Daten gestohlen werden, verlieren die Benutzer sehr schnell das Vertrauen und löschen die App wieder. Diese Kunden dann wieder von der Sicherheit der Applikation zu überzeugen ist sehr schwer, denn oft hat man sie bereits für immer verloren, da sie sich eine andere, ähnliche Anwendung heruntergeladen haben. Daher muss bei der App-Entwicklung immer sehr großen Wert auf Datensicherheit gelegt werden.



Wohnen 2.0 - mehr Wohnkomfort durch Digitalisierung?Wohnen 2.0 - mehr Wohnkomfort durch Digitalisierung?
Das Smart Home als Lifestyle Aspekt Die Digitalisierung ...

Nokia 3310 – Das Imperium schlägt zurückNokia 3310 – Das Imperium schlägt zurück
Was waren das noch für Zeiten, als ein Handy auf den Boden fallen ...

Professionelle Agenturen direkt im Internet finden Professionelle Agenturen direkt im Internet finden
Professionelle Agenturen direkt im Internet finden Viele ...

Erklärvideos in neuen Varianten ermöglichen Erklärvideos in neuen Varianten ermöglichen
Erklärvideos in neuen Varianten ermöglichen Mittlerweile ...

Die besten Hilfen für Suchmaschinenoptimierung und CoDie besten Hilfen für Suchmaschinenoptimierung und Co
Die einzelnen Wege um eine Webseite nach vorne zu bringen oder ...

SAP und BDE Software – Das sollten Sie in 2017 darüber wissenSAP und BDE Software – Das sollten Sie in 2017 darüber wissen
SAP und BDE Software Das sollten Sie in 2017 darüber wissen Die ...
Sie befinden sich hier: Häufige Fehler bei der Entwicklung von Apps
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-IT-News.de | 21.08.2017 (C33600)  ( 0.363)